Berlin News

News über die Stadt, das Leben und die Menschen

Berlin News header image 2

Marktlage Immobilien Berlin

Februar 13th, 2012 · Keine Kommentare

Immobilien-Anzeige

Immobilien-Anzeige

Berlin mit seinem weltstädtischen Kulturangebot, seiner ebenso exklusiven wie exzentrischen Shoppingwelt und dem trendigen Nachtleben ist in jedem Fall eine Reise wert. Das zeigt der Aufschwung des Berlin-Tourismus. Inzwischen wünschen sich aber auch immer mehr Menschen eine feste Bleibe in der Hauptstadt. Die Nachfrage für Berlin Immobilien steigt stetig.


Das Preisniveau von Miet-, Eigentumswohnungen und Eigenheimen liegt zwar immer noch deutlich hinter dem anderer Metropolregion wie z.B. Hamburg, München, Düsseldorf oder Köln; jedoch ist unübersehbar, dass der Berliner Immobilienmarkt in Bewegung geraten ist: Die Stadt verzeichnete laut Amt für Statistik Berlin-Brandenburg 2011 einen wahren Zuzugsboom: etwa 18000 Neubürger, die nicht nur aus Deutschland kommen, sondern aus der ganzen Welt. Auffällig ist der große Zuzug junger Hauptstädter bis ca. 30 Jahren und der älterer Mitbürger ab ca. 65 Jahren. Aufgrund der Finanzkrise der Jahre 2008/9 sind viele geplante Bauvorhaben nicht realisiert worden, nur etwa 6000 Neubauwohnungen wurden in den letzten Jahren gebaut. Das wirkt sich ganz klar auf die Miet- und Kaufpreise der Berlin Immobilien aus.

Berlin ist eine Mieterstadt: 85% der Berliner wohnen in gemietetem Wohnraum. Am meisten saniert und investiert wurde in den Stadtteilen Mitte und Prenzlauer Berg, hier liegen die Mieten auf einem hohen Niveau: durchschnittlich zwischen 10,40 Euro und 8,20 Euro pro Quadratmeter. West-Stadtteile wie Charlottenburg und Dahlem können da durchaus mithalten. Die günstigsten Mieten findet man in Wittenau und Reinickendorf mit ca. 5,50 Euro pro Quadratmeter. Im Schnitt liegen die Mietpreise bei den Ost-Stadtteilen um ca. 7 Euro pro Quadratmeter und bei den West-Stadtteilen um ca. 6,30 Euro.

Der Bericht des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung (Wohnungs- und Immobilienmärkte 2011) prognostiziert einen deutlichen Anstieg der Eigentumsquote bis zum Jahr 2025. Für Berlin Immobilien verweist das Bundesinstitut auf eine differenzierte Marktlage: Für die Innenstadtlagen gilt die Investition in Mietwohnungen als eine gute Anlage, denn sie sind sehr gefragt. Für die Stadtrandlagen und das Berliner Umland dagegen wird die Investition in Ein- oder Zweifamilienhäuser die bessere Alternative sein.

Tags: stadt